Erkenntnisse aus dem Herzen

 

„Wenn das Wohlwollen der Herzen mit dir ist, beginnen Brunnen der Weisheit aus deinem innersten Wesen zu fließen.“ ~ Rumi ♥

 

"Sehnsucht ist Hingabe...an das Wahre, an das Unendliche, an das ewige Herz des Seins. Sie ist wie eine Kompassnadel, die uns magnetisch zur Quelle der Liebe hinlenkt. Demut ist die Offenheit, die die Liebe einläd hereinzuströmen."

 

John Welwood

 

"Liebe gibt nichts als sich selbst

und nimmt nichts als von sich selbst.

Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen;

denn die Liebe genügt der Liebe."

 

Kahlil Gibran ☮ Der Prophet

Garchen Rinpoche spricht über die Liebe

Ein Gedanke den Rinpoche auf der Reise nach Ohio am 12. April festhielt.

Es gibt reine und unreine Liebe. Der Unterschied liegt in Besitzgier und Loslassen. Reine Liebe ist die Wurzel dauerhaften Glücks. Unreine Liebe erzeugt nur Leiden. Unreine Liebe, verschmutzt mit Ego und Besitzgier, führt zu Eifersucht, dann Ärger, und schlussendlich Trennung. Reine Liebe frei von Besitzgier führt zu Harmonie und Frieden und möge sogar einen negativen Gefährten verändern. Eine Beziehung wird dann zum Bodhisattva Tun.

Jener, der die Natur des Geistes verstanden hat, wird sogar einen negativen Gefährten auf sich nehmen, denn er hat verstanden das negative Emotionen vergänglich sind; sie kommen und gehen. Der Geist der störenden Person und sein eigener Geist sind im Grunde gleich. Reine Liebe bleibt erhalten über Lebzeiten hinweg als der Samen allen Glücks. Aus diesem Grunde, wenn man die Natur des Geistes wirklich versteht, kann das Samaya-Gelübde nicht in Brüche gehen. Selbst wenn es mal passiert das man sich zerstreitet, so ist dies bloss ein flüchtiges Ereignis, welches die stets vorherrschende Liebe nie verdrängen kann. Wenn man die Natur des Geistes nicht versteht, so wird man folglich klammern und versuchen zu besitzen. Dann sind wir gefällig zu jenen die uns gegenüber gefällig sind, und nicht so freundlich zu jenen die auch nicht freundlich zu uns sind. Diese Art von Liebe ist vergänglich; sie kann nicht fortbestehen. Reine Liebe wird immer fortbestehen. Meine Liebe für euch wird immer fortbestehen.

ERKENNTNIS

 

 

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

konnte ich erkennen,

dass emotionaler Schmerz und Leid

nur Warnung für mich sind,

gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

Heute weiß ich, das nennt man

 

"AUTENTHISCH-SEIN".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

habe ich mich von allem befreit

was nicht gesund für mich war,

von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen

und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,

weg von mir selbst.

Anfangs nannte ich das

 

"GESUNDEN EGOISMUS"

 

aber heute weiß ich, das ist

 

"SELBSTLIEBE".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

habe ich verstanden,

wie sehr es jemanden beschämt,

ihm meine Wünsche aufzuzwingen,

obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif,

noch der Mensch dazu bereit war,

auch wenn ich selbst dieser Mensch war.

Heute weiß ich, das nennt man

 

"SELBSTACHTUNG".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

habe ich aufgehört,

immer recht haben zu wollen

so habe ich mich weniger geirrt.

Heute habe ich erkannt,

das nennt man

 

"EINFACH-SEIN".

 

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,

habe ich aufgehört

mich nach einem anderen Leben zu sehnen, und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, dass nennt man

 

"REIFE".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

habe ich mich geweigert,

weiter in der Vergangenheit zu leben

und mich um meine Zukunft zu sorgen,

jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,

wo ALLES stattfindet.

So lebe ich heute jeden Tag und nenne es

 

"VOLLKOMMENHEIT".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

habe ich verstanden,

dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,

zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin

und das alles, was geschieht, richtig ist

- von da an konnte ich ruhig sein.

Heute weiß ich, es nennt sich

 

"SELBSTACHTUNG".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

da erkannte ich,

dass mich mein Denken

armselig und krank machen kann,

als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,

bekam der Verstand einen wichtigen Partner,

diese Verbindung nenne ich heute

 

"HERZENSWEISHEIT".

 

Als ich mich wirklich

selbst zu lieben begann,

habe ich aufgehört,

mich meiner freien Zeit zu berauben

und ich habe aufgehört,

weiter grandiose Projekte

für die Zukunft zu entwerfen.

Heute mache ich nur das,

was mir Spaß und Freude bereitet,

was ich liebe

und mein Herz zum Lachen bringt,

auf meine eigene Art und Weise

und in meinem Tempo.

Heute weiß ich, das nennt man

 

"EHRLICHKEIT".

 

Wir brauchen uns nicht weiter

vor Auseinandersetzungen,

Konflikten und Problemen

mit uns selbst und anderen fürchten,

denn sogar Sterne knallen

manchmal aufeinander

und es entstehen neue Welten.

Heute weiß ich,

 

DAS IST das Leben! ..

 

 

Charlie Chaplin

zu seinem 70. Geburtstag

 

 

 

am 16.04.1959

"Liebe ist die schwierigste Sache der Welt und gleichzeitig die einfachste.

Die schwierigste, weil du soviele Bedingungen und Erwartungen mitbringst,

die sie daran hindern, in dich hinein- und herauszuströmen,

und die einfachste, weil sie zu dir kommt und spontan und ungehindert

aus dir hervorsprudelt, wenn du diese Bedingungen auch nur einen

Augenblick lang losläßt."

 

Paul Ferrin